Do., 03. März | CASALUNGA

Da stimmt was nicht

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Da stimmt was nicht

Zeit & Ort

03. März, 18:30 – 20:00
CASALUNGA, Mittersteig 15, 1040 Wien, Österreich

Event & Tickets

Dirk d'Ase spricht mit Adi Hirschal über sein Buch " Da stimmt was nicht"

Prof. Adi Hirschal lässt sein Publikum zum ersten Mal hinter die beruflichen und privaten Kulissen blicken: „In Innsbruck geboren, in Linz aufgewachsen, in und an Wien verlorengegangen“, sagt er augenzwinkernd und ein bisschen nostalgisch über sich selbst.

In seinem neuen Bühnenprogramm „Da stimmt was nicht“, zu dem sein aktuelles, gleichnamiges Buch die Vorlage bildet, erzählt er von der Liebe seines Lebens, den unglaublichen Wagnissen, seinen Wanderjahren, den Begegnungen mit berühmten Künstlern und herausragenden Persönlichkeiten wie Elfriede Ott, Werner Schneyder, Giorgio Strehler und Andrea Jonasson, Julia Migenes, Axel Corti, Ludwig Hirsch und Cornelia Köndgen, Marisa Mell und Erika Pluhar, Georg Danzer, seinen „Strizzi-Gesellen“ Wolfgang Böck, Herbert von Karajan, den Hollywood-Legenden Danny Kaye und Patrick Swayze, US-Präsident John F. Kennedy, der Japanischen Kaiserin Köjun und vielen mehr.

Die Besucherinnen und Besucher erleben eine ungewöhnliche und intensive Reise durch sein Universum, zu spannenden und humorvollen Begebenheiten aus seiner Sängerknaben- und Studienzeit – und wie er nach dem Abschluss des Reinhardt-Seminars unbekümmert auszog, um bis heute die Menschen zu begeistern und ihnen Lachen und Staunen ins Gesicht zu zaubern.

Dirk d'Ase

D’Ase studierte Komposition an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Friedrich Cerha und privat bei Luciano Berio und Krzysztof Penderecki.

Er unternahm Reisen durch den südlichen Teil Afrikas und schrieb eine Magisterarbeit über süd-ostafrikanische traditionelle Musik. Seine Reisen und Forschungen in Afrika haben einen fundamentalen Einfluss auf sein kompositorisches Denken. D’Ase hat eine Professur für Komposition an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK). Er war von 2010 bis 2021 Abteilungsvorstand für Musikleitung und Komposition an der MUK. Seit 2020 ist er ständiges Mitglied des Interuniversitären Forschungsverbund Elfriede Jelinek (Universität Wien und MUK) und seit 2016 ständiges Mitglied des Zentrum für Wissenschaft und Forschung (ehemaliges Institut für Wissenschaft und Forschung) an der MUK.

Mein besonderer Dank gilt Mag. Brigitte Lendl, die dieses Gespräch in die Wege geleitet hat.

Anmeldung:

nichtgrau – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur

www.nichtgrau.net/salon-programm/

Office&Location:

Mittersteig 15 / Stg. 4 / Top 1 1040 Wien 

Mag. Brigitte Lendl 

Mail: lendl@chello.at 

Mag. Andrea Casapicola

Mail: office@casapicola.com

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!